« Zurück zur Übersicht
azubi_lagerlg1.jpg
Das richtige Teil zur richtigen Zeit am richtigen Ort, das ist die Herausforderung. Als Fachkraft für Lagerlogistik bist Du ein wichtiges Bindeglied: Du koordinierst den Empfang der Waren, die Lagerung und das Weiterleiten der Waren an die Werkstatt bzw. den Verkauf an unsere Kunden. Leistungsstarke computergestützte Programme helfen bei der Erledigung der Aufgaben.

Wir suchen zum 01.08.2021 eine/n

Azubi Fachkraft für Lagerlogistik 2021 (m/w/d)

Im Detail liegen folgende Aufgabenfelder in Ihrem Verantwortungsbereich:

  • Führen von Beratungsgesprächen und Verkauf von Original- und Zubehörteilen an Kunden
  • Planung des Einkaufs
  • Abwicklung von Bestellungen und Lieferungen
  • Prüfung und Kontrolle eingehender Sendungen sowie das Sorgen für eine fachgerechte Lagerung
  • Bearbeitung von Reklamationen
  • Verpackungsvorschriften
  • Planung und Umsetzung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen
Nach Abschluss der Ausbildung erwarten Dich vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten als Teiledienstexperte, Teile- und Zubehörverkäufer, NORA-Experte oder Teiledienstleiter.

Für diese verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe verfügen Sie über:

Wer Fachkraft für Lagerlogistik werden will, sollte neben Organisationstalent und dem Interesse an Automobilen und den einzelnen Bauteilen die Bereitschaft haben, zuzupacken. Du solltest außerdem offen und kontaktfreudig sein, denn der Kundenkontakt, aber auch die Kommunikation mit Lieferanten und Kollegen, spielt hier eine wichtige Rolle. Wenn Du auch noch ein gutes Zahlenverständnis, EDV-Kenntnisse und einen mittleren Schulabschluss mitbringst, bist Du bei Volkswagen Automobile Hamburg herzlich willkommen. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewerbe dich jetzt online. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp, www.audi.de/wltp, www.skoda-auto.de/unternehmen/wltp, und www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen https://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO₂-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.